Sonnenuntergang - Zauber der Natur

Der Sonnenuntergang ist ein wunderbarer Anblick, und nur wenige Menschen können sich diesem Zauber entziehen. Doch eine physikalische Erklärung ist nüchtern, so wie diese hier. „Das anscheinende Verschwinden der Sonne hinter dem Horizont oder dem Zeitpunkt dieses alltäglichen Ereignisses im Sonnenlauf, wie auch die Himmelserscheinung in ihrer Gesamtheit.“ Natürlich geht die Sonne nicht unter, denn sie bewegt sich nicht, sondern der Betrachter. Er überschreitet die Tag- und Nachtgrenze aufgrund der Erdrotation. Bei dem Wort Sonnenuntergang handelt es sich also um ein Relikt aus den Zeiten des geozentrischen Erdbilds. Damals glaubten die Menschen die Erde stehe im Mittelpunkt des Universums, und die Planeten drehten sich um sie und nicht anders herum.

Aufgrund des Sonnendurchmessers zwischen 0,52° und 0,54° dauert der Sonnenuntergang in Mitteleuropa vom ersten Berühren des Horizonts bis zum kompletten Versinken 3-4 Minuten am Äquator dagegen nur 2,1 Minuten, wegen der steileren Sonnenbahn. Auch geht die Sonne nur zur Zeit der Tag- und Nachtgleiche fast genau im Westen unter, im Winter eher im Südwesten im Sommer im Nordwesten. Allerdings gilt das nicht für die Tropen, sondern für Mitteleuropa. Der richtige Sonnenuntergang findet statt, wenn der Mittelpunkt der Sonne den Horizont berührt. Durch die Strahlenbrechung der Atmosphäre wirkt es für den Betrachter allerdings so, dass die Sonne dann noch zu zwei Dritteln über dem Horizont steht.

Oft begleiten beindruckende Farbspiele die Sonnenuntergänge. Nicht nur das berühmte Abendrot, auch gelb, violett sogar grüne Farbtöne sind oft zu sehen. Auch hier wirkt wieder die Strahlenbrechung der Atmosphäre. Die schwebenden Partikel der Erdatmosphäre dienen dabei als diffuses Medium der Streuung. Blaues Licht wird stärker gestreut wie rotes, und deshalb sehen wir mehr rotes Licht. Auch kann sich ein Prismeneffekt einstellen, wenn bestimmte Temperatur Schichtungen vorhanden sind. Da Resultat ist ein „Grüner Blitz“. Bei diesem Phänomen ist der rote Anteil der Sonne zuerst verschwunden, so dass ein grünlicher Saum aufblitzt.

Doch all dieses Wissen um physikalische Hintergründe und nüchternen Fakten ändern nichts and der Tatsache, dass der Sonnenuntergang ein Ereignis ist, das jeden von uns in seinen Bann zieht und immer wieder aufs Neue fasziniert.